2002

Zubau Waggonwerktätte

2002 Planung
2002 Errichtung

Die bestehende Bahnwerkstätte der Firma LogServ in Linz, OÖ musste erweitert werden, zu diesem Zweck wurde das noch freie Grundstück Richtung Büro- und Sozialgebäude bebaut.  Durch die Einfügung eines neuen Stiegenhauses zum Bürogebäude hin, ergab sich die Möglichkeit, die Werkstätte mit dem Büro- und Sozialtrakt direkt zu verbinden.

Möglichst viel Licht ohne Blendung soll den Arbeitsplatz freundlich gestalten. Die Sockelzone aus Sichtbetonfertigteilen bietet die nötige Robustheit, die bis zur Attika geführte Profilitverglasung erzeugt die gewünschte Lichtdurchlässigkeit, ein dazwischenliegendes Fensterband ermöglicht die Aussicht nach außen. Diese drei Fassadenebenen schichten sich bündig übereinander, der kubische Charakter des Zubaus in seiner Gesamtheit bleibt erhalten

Foto
Andreas Buchberger, Wien

Auftraggeber
Fa. LogServ, Linz

Leistung und Projektdaten
Planung
Gebäudetyp – Industriebau
BGF 1.100 m²

Team
Arch. DI Wolfgang Weidinger
DI Bernhard Kollmann

Konsulenten / Partner
Varga Ingenieurbüro, Linz – ÖBA