2014

Ballspielhalle Mattersburg, Bgld., Neubau

Städtebau, Lage Am Grundstück
Es wird vorgeschlagen, die Ballspielhalle im südlichen Bereich der zur Disposition stehenden Grundstücke zu platzieren. Dieser Bereich ist gut vom vorgesehenen Parkplatz und Zufahrtsweg Schule erreichbar. Die Erschließung kann dabei über eine neue Zufahrt, vorbei am bestehenden Skater Platz erfolgen. Durch die Nähe zu den bestehenden Sportplätzen entsteht ein funktional und städtebaulich schlüssiges Ensemble.

Architektur und Funktion
Man betritt die Halle über eine färbig hervorgehobene Galerie, welche einen Überblick aus halber Höhe in den Spielbereich erlaubt. Diese Galerie wird funktional und optisch nach außen gezogen, wodurch ein großzügiger Platz und Eventbereich entstehen. Diese ermöglichen zu Spielveranstaltungen ergänzende Indoor- und Outdoor Aktivitäten. Eine Satellitenküche für temporär verfügbares Catering ergänzt das Angebot.

Der Spielbereich selbst befindet sich ein Geschoß darunter, in dem auch die Umkleiden, die Sanitärräume und der Geräteraum sind. Die Größe der Spielfläche ist so gewählt, dass mehrere Spielvarianten durchgeführt werden können. Dazu wird angemerkt, dass auf Grund der Höhe und des Zuschnittes der Spielfläche nicht für alle Ballspielarten normgemäße Ausmaße zur Verfügung stehen, jedoch eine Ausübung wie in einem Schulbetrieb üblich, möglich ist.

Durch die Hanglage bietet sich die oben beschriebene Erschließung der Halle in Galeriehöhe an. Über die Fassade wird die Nutzung der Halle sichtbar gemacht, verschiedene Ballspielarten finden dort ihren Platz. Die weiße Putzfassade wirkt dabei wie eine Leinwand, welche die Akteure im Inneren dem Betrachter außen zeigen. Das Aufbringen von Werbeträgern kann durch von der Fassade distanzierte Platten erfolgen – optisch gleich einer Information auf Pinnwänden folgend.

Schaubilder
Mag.art Erich Höll

Auftraggeber
Basketballclub Mattersburg Rocks

Leistung und Projektdaten
Planung
Gebäudetyp – Sporthalle
BGF 1.672 m²

Team
Arch. DI Wolfgang Weidinger
Arch. DI Heike Lukabauer
Mag.art Erich Höll

Konsulenten / Partner
FCP Fritsch, Chiari & Partner ZT GmbH, Wien – Statik, Kosten, Technik
Kubik Project GmbH, Gießhübl – Fachplanung Elektrotechnik